Artischockensuppe

  • 4 große Artischocken, á 450 g
  • 6 EL Zitronensaft
  • etwas Salz
  • 200 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50 g Butter
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Schlagsahne
  • weißer Pfeffer
  • 4 TL Crème fraiche
  1. Artischockenstiele abbrechen, Stielansätze sofort mit 1 EL Zitronensaft beträufeln, damit sich das Fruchtfleisch nicht verfärbt. Artischocken mit dem restlichen Zitronensaft in kochendem Salzwasser 40-45 Min. zugedeckt garen.
  2. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Zwiebeln pellen und klein würfeln. Knoblauchzehe pellen und grob hacken.
  3. Gekochte Artischocken abgießen, (Kochwasser auffangen) abtropfen lassen, die Blätter einzeln ablösen. Das ungenießbare Heu mit einem Esslöffel von den Böden lösen. Einen Artischockenboden für die Suppeneinlage würfeln und beiseite stellen. 12 schöne Artischockenblätter als Deko beiseite legen.
  4. Butter in einem großen Topf zerlassen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Kartoffeln und Artischockenböden zugeben. Den Gemüsefond, 400 ml Artischocken-Kochwasser und Sahne zugießen.
  5. Suppe bei milder Hitze 10 Min. leise kochen lassen. Mit dem Schneidstab im Topf zerkleinern, Püree durch ein feines Sieb streichen, kurz aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Beim Anrichten die Artischockenwürfel in vorgewärmte tiefe Teller geben und mit der heißen Suppe auffüllen. Je 1 TL Creme fraiche auf die Suppe geben und mit Artischockenblättern garnieren.
  • kochen/artischockensuppe.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/02/25 15:09
  • von ewusch