Mittelalterliche Lutherpfanne

  • 200 g Pökelfleisch
  • 200 g Schweinelende
  • 200 g Rinderfilet
  • 100 g Butterschmalz
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Zehe Knoblauch, zerdrückt
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Öl (Knoblauchöl)
  • Basilikum
  • 400 g dicke Bohnen (Saubohnen)
  • 80 g Rauchfleisch
  • 20 g Butterschmalz
  • Salz
  • 8 große Zwiebeln
  • 40 g Butterschmalz
  • 1 TL Liebstöckel
  • Salz
  • 5 Eier
  • 250 g Semmelbrösel
  • 250 g Mandeln
  • 50 g Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Pottasche

Die Spieße:

Fleisch in grobe Stücke schneiden und ins Knobi-Öl einlegen. Anschließend würzen und braten. Dann abwechselnd auf 4 Spieße stecken.

Die Bohnen:

Rauchfleisch würfeln und im Schmalz anbraten. Bissfest gedämpfte Bohnen darin schwenken. Salzen nur, falls notwendig. Basilikum dazu.

Die Zwiebeln:

Zwiebeln vierteln, mit etwas Salz und dem Liebstöckel und ganz wenig Wasser dämpfen. In Butter schwenken.

Die Semmeltorte:

Die Eier verquirlen und Semmelbrösel unterziehen. Der Teig muss geschmeidig fest sein. Mit Gewürzen, Pottasche und geriebenen Mandeln verkneten. Gefettete Kastenform mit Teig füllen. Ca 40 min bei 200°C backen. Ab und zu mit Butter bestreichen. Zuletzt 2 Min. vor dem Herausnehmen.

Mit einer Prise Salz bestreuen. Am besten Garprobe mit einem Stäbchen machen. In Scheiben schneiden und mit Zwiebelgrün garnieren.

Dazu passt am besten Bier.

  • kochen/mittelalterliche_lutherpfanne.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/03/22 17:12
  • von ewusch