Tandoori-Hühnchen

  • 4 Hähnchenfilets (à ca. 150 g)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 20 g Ingwer
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 TL Cayennepfeffer
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 TL gemahlener Koriander
  • 2 TL rote Speisefarbe
  • Salz
  • 300 g Vollmilchjoghurt
  1. Hähnchenfilet mit 2 EL Zitronensaft beträufeln und 10 Minuten kalt stellen. Inzwischen Ingwer schälen und auf der Küchenreibe fein reiben, mit Chili, Paprika, Kreuzkümmel, Koriander, etwas Cayennepfeffer, roter Speisefarbe und 200 g Joghurt verrühren.
  2. Knoblauchzehen mit grobem Meersalz zu einer Paste verarbeiten und untermischen. Die Hähnchenteile damit begießen und weitere 20 Minuten kalt
  3. stellen. Hähnchenteile auf ein Blech mit Backpapier setzen und salzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C auf der 2. Schiene von unten 15 bis 18 Minuten braten (Umluft nicht geeignet).
  4. Zwischendurch mit der restlichen Soße bestreichen. 2 Stiele Minze abzupfen und fein hacken. Mit 200 g Joghurt, etwas Salz und 1 EL Zitronensaft verrühren. Das Hähnchen mit Salat und Fladenbrot anrichten und mit dem Joghurt servieren.
  • kochen/tandoori-huehnchen.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/03/22 17:18
  • von ewusch