Winter - Hirsch

  • 1 kg Hirschfleisch, in nicht zu kleine Würfel geschnitten
  • 50 g Mehl, mit Salz und Pfeffer gewürzt
  • 4 EL Olivenöl
  • 220 g Zwiebeln (Perlzwiebeln oder kleine ganze Schalotten)
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 4 Lorbeerblätter
  • 6 Wacholderbeeren, leicht zerdrückt
  • 250 g Speck, gewürfelt oder rohe Schinkenwürfel
  • 120 ml Rotweinessig
  • 1 Flasche Rotwein
  • 2 EL Johannisbeergelee
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 Zehen Knoblauch, grob zerkleinert
  • 1 EL Tabasco
  • 600 ml Rinderfond
  1. Eine Marinade aus Rotwein, Rotweinessig, Lorbeerblättern und Wacholderbeeren herstellen.
  2. Den gewürfelten Hirsch über Nacht in der Marinade einlegen.
  3. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Das Fleisch im gewürzten Mehl wenden. 2 EL Öl in einem großen Bräter erhitzen, darin die Hirschfleischwürfel portionsweise anbraten, dann herausnehmen und beiseite stellen. Das restliche Öl in den Bräter geben, die Perlzwiebeln (bzw. Babyschalotten) und die Speckwürfel darin anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.
  4. Gewürfelte Zwiebel und Knoblauch in den Bräter geben, 5 Minuten andünsten. Tomatenmark einrühren, eine Minute erhitzen. Die Marinade zugießen und zum Kochen bringen. 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Johannisbeergelee und Tabasco unterrühren. Fleisch, Perlzwiebeln und Speckwürfel zurück in den Bräter geben, Rinderfond zugießen. Erneut zum Kochen bringen und bei geschlossenem Deckel im Backofen etwa 1,5 Stunden (180° C) schmoren lassen. Eventuell nochmals abschmecken.

Dazu schmeckt Baguette.

  • kochen/winter_-_hirsch.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/03/22 16:10
  • von ewusch